Nur 3 Zutaten für die perfekte (Geburtstags)-Torte

Mango-Creme-Törtchen_Cover

Die herkömmlichen Rezepte haben eines gemeinsam: sie funktionieren nicht!
Ich denke oft: "sieht ja ganz nett aus", aber schon wenn ich die Zutaten durchgehe, steht für mich fest, dass ich dieses Rezept nie ausprobieren werde. Es ist einfach nicht alltagstauglich. Teure, schwer erhältliche Zutaten und eine langwierige, komplizierte Zubereitung sorgen für ein sehr ungünstiges Aufwand-Nutzen-Verhältnis. Ich bin schlichtweg nicht bereit, einen solchen Aufwand zu betreiben für ein Gericht, von dem ich noch nicht einmal weiß, ob es mir überhaupt schmecken wird. Daher: zurück zur Einfachheit! Schluss mit unnützem Schnickschnack.

Es ist Zeit für die 3+3 Rezepte!
Jedes Gericht besteht nur aus 3 frischen, hochwertigen Zutaten, die durch 3 Zusätze (Gewürze, Öle, etc.) ergänzt werden. Dadurch ist für Dich sowohl der Einkauf als auch die Zubereitung um Einiges leichter. Du wirst beeindruckt sein, was man aus nur 3 Zutaten alles zaubern kann. ;)
Hier erfährst Du genauer, was es mit den 3+3 Rezepten auf sich hat. Aber genug der langen Worte, los geht's mit dem heutigen Rezept!

Mein fruchtig, zartes Mango-Crème-Törtchen

Hachja, Geburtstag zu haben ist einfach herrlich!
Viele liebe Menschen denken an einen, die Sonne scheint und es gibt die eine oder andere Überraschung. Aber was ist mit Abstand das allerwichtigste an einem Geburtstag?

Eine ordentliche Torte!!!

Und ich muss sagen, in dieser Hinsicht hab ich heute das ganz große Los gezogen. Das Mango-Crème-Törtchen ist einfach unschlagbar! (Sorry, liebe Benjamin-Blümchen-Torte!)
Ich werd jetzt meinen Tag genießen und wünsche Dir viel Spaß beim Nachmachen! Es lohnt sich! :)

Zutaten für eine 16cm Springform:

  • 1 Mango
  • 300 g geschälte Hanfsamen
  • 8 Datteln (hier meine liebste Bezugsquelle)
    -
  • 120 g Kokosöl
  • 60 g Birkensüß (oder anderes Süßungsmittel)
  • Saft einer halben Zitrone

 

Was ist zu tun?

  1. Hanfsamen in zwei Schüsseln aufteilen (220 g und 80 g) und für ein paar Stunden oder über Nacht in klarem Wasser einweichen. Dadurch werden die innewohnenden Hemmstoffe ausgespült.
  2. Die Datteln entkernen und in möglichst kleine Würfel schneiden.
  3. Die 80 g Hanfsamen abgießen und gut spülen. Gemeinsam mit den Datteln und 20 g Kokosöl gut vermengen.
  4. Die Masse in der Springform gleichmäßig verteilen.
  5. Die 220 g Hanfsamen abgießen, gut spülen und gemeinsam mit einer halben Mango, Kokosöl und Birkensüß mixen.
  6. Die Crème in die Springform gießen und das Ganze über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  7. Den Rand der Springform lösen, die restliche halbe Mango und den Zitronensaft vermixen und drauf gießen.
  8. Optional: mit ein paar Himbeeren vollenden.
  9. Im Reich der Sinne schwelgen.

 

Mango-Creme-Törtchen_1

Noch 3 kleine Tipps:

  • Statt Hanfsamen kannst Du auch Cashews verwenden. Ich bevorzuge aber in letzter Zeit immer öfter die Hanfsamen.
  • Wenn es schnell gehen muss, kannst Du auch auf das Einweichen verzichten und die Form am Ende für einige Stunden in den Tiefkühlschrank stellen statt über Nacht in den Kühlschrank.
  • Falls Du gleich eine große Torte daraus machen willst (26 cm Springform), multipliziere alle Mengenangaben mit 2,5. Also 2 ½ Mangos, 750 g Hanfsamen, etc.

 

Mango-Creme-Törtchen_2

Lass es Dir schmecken!

Und jetzt bist Du dran: Was sagst Du zu meiner Kreation? Hast Du Dich auch schon verzaubern lassen? Oder hast Du vielleicht sogar noch einen Verbesserungsvorschlag parat? Lass einen Kommentar da und erzähl uns davon!

Wenn Du von diesem Artikel profitieren konntest, dann teile ihn doch auf Facebook. Dadurch können Deine Freunde auch in den Genuss kommen. Danke für Deine Unterstützung!

Weitere 3+3 Rezepte findest Du hier.

Robert

Du willst mehr davon?

Dann trage Dich hier ein und tritt über 6537 anderen Rohkostbegeisterten bei! Du bekommst jeden neuen Artikel direkt in Dein E-Mail-Postfach. Kein Spam. Kein Quatsch. Tipps und Strategien, die wirklich etwas verändern, anstatt des üblichen Blabla. Und als kleines Willkommensgeschenk erwartet Dich unser 5-teiliger Schnupperkurs +drei kostenlose eBooks! :)

Ich bin gerade etwas verwundert dass bei euch Cashews teurer als Hanfsamen sind.
Meine Cashews kosten 5 Euro die 500g und Hanfsamen liegen bei 4 Euro für 150g.

Wo bekommt ihr den die Hanfsamen her?

Ich kaufe meine Hanfsamen immer im Veganz. Wenn Du keine Filiale in Deiner Nähe hast, kannst Du sie aber auch online bestellen. Z.B. bei Hanf Natur (kosten 17,99 Euro pro 1kg).
Klar, die sind teurer als Deine Cashews, allerdings sind die herkömmlichen Cashews aus dem Supermarkt auch nicht roh. Das ist natürlich auch in Ordnung, aber wenn Du sie in Rohkostqualität haben willst, kosten sie um einiges mehr als die Hanfsamen. :)

Diese Torte werde ich baldmoeglichst auch ausprobieren! Was ich fragen wollte – verwendest du getrocknete, oder frische Datteln?
Ich habe bei dem Rosatraum getrocknete gehabt, die ich eingeweicht habe..es hat funktioniert, aber ich weiss nicht, ob das richtig war??
Allerdings war die Konsistenz bei dem “Restchen” am naechsten Tag (also nach der zweiten Nacht im Kuehlschrank) fester…besser :-)

Vielen Dank fuer Deine tolle Ideen!!!
:o) Dagmar / Tschechien

Dagmar, ich verwende auch immer getrocknete Datteln.
Viel Spaß beim Ausprobieren! Ich würd mich freuen, wenn Du hinterher kurz berichtest, wie der Gute angekommen ist. :)

Woooow super, vielen Lieben Dank für dieses tolle Rezept. Das muss ich unbedingt ausprobieren!!! Ich hab noch nie eine Rohkost Torte gemacht, wollte es aber schon immer mal machen!
Deine 3+3 Rezepte sind einfach immer so genial!!! Weiter so :)

Ganz liebe Grüße und ein wundervolles Wochenende
Alina

Hört sich mal wieder einmalig lecker an, und macht Lust es auszuprobieren.
Könnte man auch die Cashews bei dem Erdbeercheescake auch durch Hanfsamen ersetzen?
Den wollte ich unbedingt als Geburtstagskuchen für meinen Sohn machen, leider ist es an dem Kostenfaktor Cashews gescheitert.
Hanfsamen hätte ich in entsprechender Menge aber noch vorrätig.
LG
Nadine

Hey Nadine!
Klar, Hanfsamen gehen genauso! Ich verwende sie in letzter Zeit auch lieber als Cashews, da sie etwas preisgünstiger sind.
Viel Spaß beim Ausprobieren und alles Gute für Deinen Sohn! :)